Step by step

Auf einer ihrer letzten Reisen lernten Steffi und Norbert Atta kennen. Sie war damals vier Jahre alt, bewegte sich nur krabbelnd auf dem Boden und konnte nicht sprechen. Die Ursache für Attas Entwicklungsrückstand ist eine Asphyxie während der Geburt. Ihre medizinische Prognose ist niederschmetternd. Wahrscheinlich wird sie ihr ganzes Leben lang mit körperlichen und geistigen Entwicklungsverzögerungen leben müssen.

Für Atta wurde ein Rollstuhl besorgt, der ihr mit Hilfe einer BetreuerIn mehr Bewegungsfreiheit geben sollte. Doch Atta hatte andere Pläne. Sie begann, allen Widrigkeiten zum Trotz, zu stehen, machte erste zaghafte Schritte und begann zu sprechen. Und statt eines Rollstuhls bekommt Atta jetzt unsere Unterstützung. Ihre Eltern erhalten monatlich Geld für den Kauf von Obst und Gemüse. Attas Onkel absolviert mit ihr gymnastische Übungen. Das alles wurde möglich Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung von Henrike Rieken, Sascha Maier und Ulf Miklis. Euch allen herzlichen Dank.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Bitte bestätigen Sie die Verwendung. Datenschutzerklärung