Brücken nach Gambia

Seit 2012 unterstützen wir Familien mit Schulkindern und ein Schulprojekt in Gambia. Mit unserer Hilfe erhielt die Rhema Abam School in der Metropole Serekunda einen Strom- und Wasseranschluss und konnte umfangreich saniert und modernisiert werden. Außerdem haben wir in Deutschland zahlreiche Paten gewinnen können, die die schulische Ausbildung von Kindern finanziell absichern. Viele von Ihnen besuchen die Rhema-Abam-School.

Im Juni 2020 haben wir unseren Verein als Gambian Bridge e.V. auf dem Hof Uferloos in Kienitz gegründet und mit Mitgliederbeschluss vom April 2021 in Bridge Gambia e.V. umbenannt. Ziel des Vereins ist die Förderung und Entwicklung von Bildung und Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen in Westafrika. Dafür arbeiten wir mit der Rhema Abam School dabei zusammen, dass diese zukunftsfähig ist und Kindern und Jugendlichen in Gambia eine gute Ausbildung und damit eine gute Perspektive in ihrem Land ermöglicht. Wir unterstützen sozial schwache Familien bei der praktischen Lebensführung und helfen Familien die medizinische Versorgung ihrer Kinder zu sichern.

Wir setzen alle unsere Projekte mit Partnern in Gambia um.

Wir freuen uns, wenn das Anliegen unseres Vereins Eurer Interesse geweckt hat. Auch kleine Spenden helfen, in einem der ärmsten Länder Afrikas mit 60 Prozent Analphabeten ein nachhaltiges Schulprojekt am Leben zu erhalten, das keine staatliche Unterstützung erfährt.

Aktuell sind wir dabei Patinnen und Paten für sechs Kinder und Jugendliche zu finden. Hier stehen weitere Informationen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Bitte bestätigen Sie die Verwendung. Datenschutzerklärung